02064-73 14 23 info@asdivein.de
Action-Sport Dive In
46535 Dinslaken Wallstraße 029
Mo-Fr 14:30-18:30 Uhr Mi. geschlossen Sa 10:00-14:00 Uhr

Zielgebiet Spanien

Spanien

<b>Einzigartiges Spanien!<br></b>Spanien war über 1.000 Jahre eines der kulturellen Zentren Europas. <br>Es verfügt über wunderschöne Städte und Dörfer, die alte Baudenkmäler genauso wie zeitgenössische Baukunst herzeigen. <br>Die verschiedenen Regionen des Landes unterscheiden sich nicht nur durch ihre geografische Lage, sondern auch durch ihr Klima und den Charakter der ortsansässigen Bevölkerung.<br>Es ist ein faszinierendes Land zum Kennenlernen und um es zu erleben.<br>

Einreise & Visabestimmungen

Impfungen & Gesundheit

Klima & Reisezeit

<b>Einzigartiges Spanien!<br></b>Spanien war über 1.000 Jahre eines der kulturellen Zentren Europas. <br>Es verfügt über wunderschöne Städte und Dörfer, die alte Baudenkmäler genauso wie zeitgenössische Baukunst herzeigen. <br>Die verschiedenen Regionen des Landes unterscheiden sich nicht nur durch ihre geografische Lage, sondern auch durch ihr Klima und den Charakter der ortsansässigen Bevölkerung.<br>Es ist ein faszinierendes Land zum Kennenlernen und um es zu erleben.<br>

Spanien ist ein beliebtes und sicheres Reiseland. Um die 60 Millionen Touristen besuchen das Land jährlich. Da Spanien zur EU gehört ist für Deutsche und Osterreicher lediglich ein gültiger Reisepass oder Personalausweis nötig, um ins Land einzureisen. Für längere Aufenthalte von mehr als drei Monaten muss auf der spanischen Botschaft eine Aufenthaltsgenehmigung eingeholt werden. <br><br>Seit 2000 musste die ehemalige Peseta der europäischen Währung weichen und man bezahlt mit Euro. In den meisten touristischen Gegenden kann man jedoch in Hotels, Restaurants und Geschaften problemlos mit EC- oder Kreditkarten bezahlen.<br>

<i>Impfungen:</i><br>Die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene sollten anlässlich einer Reise überprüft und vervollständigt werden. Der Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amtes empfiehlt darüber hinaus bei besondererExposition (z.B. aktuellen Ausbrüchen, einfachen Reisebedingungen, Hygienemängeln, Einsätzen, unzureichender medizinischer Versorgung, besonderen beruflichen/sozialen Kontakten) eine Impfung gegen Hepatitis A und B. Lassen Sie sich hierbei von einem Reise-/Tropenmediziner beraten.<br><i><br>Gesundheit:</i><br>Spanien verfügt über ein gutes Gesundheitssystem und verfügt über ausreichende medizinische Einrichtungen und ausgebildete Spezialisten. Außerdem besteht die Möglichkeit, Privatkliniken aufzusuchen, die weitere Dienstleitungen anbieten. Diese sind jedoch kostspieliger. <br><br>Die im Krankheitsfall entstehenden Kosten werden in der Regel durch die gesetzliche Krankenversicherung übernommen. Im Zweifelsfall ist der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung ratsam, die es ermöglicht, speziellere und umfangreichere Leistungen kostenfrei in Anspruch zu nehmen.

Die optimale Reisezeit für Spanien zu bestimmen, ist nicht ganz einfach. Die optimale Reisezeit für die Küstenregionen (wie z. B. Costa Brava, Costa Del Sol, Costa Dorada) ist natürlich der Sommer von Mai bis September. Für Winterfreunde dürfte die optimale Reisezeit zwischen November und April liegen.<br><br>In Spanien herrscht kein einheitliches Klima, besonders zwischen der Mittelmeerküste und dem Landesinneren gibt es gravierende Unterschiede. Man kann das Land grob in drei Klimazonen unterteilen: Vom Norden Kataloniens bis nach Galizien unterliegt das Klima starken atlantischen Einflüssen und ist daher sehr feucht. Das heißt die Winter sind häufig feuchtwarm und die Sommer nur mässig warm. Galizien, mit etwa 2500 mm Jahresniederschlag eines der regenreichsten Gebiete Europas, liegt in dieser Zone. <br>Ein Großteil des Binnenlandes sowie die Küstengebiete im Osten und Süden sind sommertrocken. Im Binnenland selbst sind deutlich kontinentale Züge zu erkennen, was die Sommermonate am Tag sehr heiß, in der Nacht jedoch eher kühl werden lässt. Im Winter kann in den Hochlagen sogar Schnee fallen. Niederschläge finden sich überwiegend im Herbst und im Winter. <br>Der Küstenstreifen südöstlich Andalusiens, Almería, und die Region Extremadura werden als das "trockene Iberien" bezeichnet. Hier fällt nur selten Regen und wenn, dann auch nur in der kühleren Jahreszeit. Andalusien gehört zu den regenärmsten Gebieten Europas mit durchschnittlich 300 mm Jahresniederschlag. <br><br><br>

folge uns

© Copyright 2016